Wer fiela Immobilien kennt, weiß ganz genau, dass Klaus-Jörg Fielsch und Sabine Fielsch sich schon seit Jahren für Tennis begeistern. Warum ist Tennis aber so ein Thema? Wir haben die beiden Immobilienspezialisten einfach mal gefragt und Klaus-Jörg Fielsch hat uns Rede und Antwort gestanden.

Tennis & Immobilien – wie geht das zusammen?

Redaktion: Danke Herr Fielsch, dass wir Sie interviewen dürfen. Wir haben erfahren, dass Sie für den Verein SVRW Ahrbergen Geld gespendet haben, für einen neuen Platz. Warum haben Sie sich für diesen Schritt entschieden?

Klaus-Jörg Fielsch: Sag bitte einfach Du, wir sind hier lieber persönlich und direkt. Ja, wir haben uns entschlossen, trotz der jetzigen Situation, für unseren Verein zu spenden.

Redaktion: Aber gerne Klaus. Wie lange seid Ihr denn schon Mitglied im Verein?

Klaus-Jörg Fielsch: Wir sind nun schon über 25 Jahre begeisterte Mitglieder. Meine Güte, dass ist schon über ein viertel Jahrhundert voller Leidenschaft für den Tennis-Sport.

Redaktion: Sehr beeindruckend. Kannst Du uns vielleicht erklären, was Ihr beide so am Tennis liebt?

Klaus-Jörg Fielsch:  Aber klar, wir lieben Tennis weil… es ist der Sport unter der Sonne. Es ist klasse, an der frischen Luft zu sein, in einer Gemeinschaft und unter Freunden. Tennis verbindet einfach, von Jung bis Alt und das zu jeder Tageszeit. Die Menschlichkeit und die Persönlichkeiten sind für uns wertvoll, aber natürlich auch der sportliche Wettkampf. So bleibt man fit!.

Redaktion: Jetzt kommt die wahrscheinlich wichtigste Frage an Dich, denn unsere Leser wollen sicher wissen, was Tennis mit Eurem täglichen Geschäft als Immobilienmakler zu tun?

Klaus-Jörg Fielsch: Tennis ist eine komplexe Sportart. Sie erfordert Arbeit mit Koordination, Beschleunigen & Abbremsen, Ausdauer & Impulsität, Vorhersehen & Kontrollieren. Viele Lernprozesse, die wir als Tennisspieler auch in unsere Arbeit mit Immobilien mitnehmen können.

Redaktion: Eure Leidenschaft steckt an. Warum meint Ihr denn, dass es wichtig ist, Vereine zu unterstützen?

Klaus-Jörg Fielsch: Der SVRW Ahrbergen ist wichtig für das Wohl aller, sowohl sportlich als auch gesellschafltich. Das ist immer unterstützenswert! Wer mehr über uns erfahren will, findet in der aktuellen Ausgabe 4 / 2020 des Rot-Weiß Kuriers eine kleine Anzeige von uns.

Redaktion: Vielen Dank für das Interview. Ich freue mich auf ein Wiedersehen mit Euch.

Klaus-Jörg Fielsch: Wir haben zu Danken und wünschen ein gesundes Fest und einen guten Rutsch in das neue Jahr.

%d Bloggern gefällt das: